Nahwärme in Rüsselsheim – ein Problemfall?

Emissionsarme Wärmebereitstellung im Nahwärmenetz

Preisvergleiche zeigen: Die Wärme ist vergleichsweise teuer | Die Versorgung bereitete wiederholt technische Probleme | Die Erwartungen an eine ökologische Lösung wurden bisher enttäuscht


Die Probleme sind seit Jahren bekannt, treten aber immer deutlicher zutage. Die Grenze des Zumutbaren scheint sehr deutlich und nachhaltig überschritten.

Einfach den Betreiber wechseln? Geht nicht. Die städtische Satzung droht mit Bußgeldern in fünfstelliger Höhe. Die Anwohner im Wohngebiet Max-Beckmann-Weg müssen ihre Wärme bei diesem Nahwärmelieferanten beziehen – müssen sich mit den technischen Problemen herumschlagen und zahlen deutlich mehr als am Markt für Fernwärme üblich ist.

Die Stadt hat vor rund 20 Jahren einen privaten Betreiber eingesetzt – scheint sich aber nicht im angemessenem Umfang um diesen (ihren!) Dienstleister zu kümmern. Schließlich wird das Ganze doch aber als öffentliche Einrichtung der Stadt Rüsselsheim am Main betrieben.

Soll das immer so weitergehen? Einige Bürger sagen NEIN!

Und tatsächlich, langsam scheint Bewegung in das Thema zu kommen. Es gab Gespräche und einige schriftliche Informationen – alles jedoch recht unverbindlich. Die Stadt wurde deshalb am 27.02.2019 in einem offenen Brief aufgefordert, nunmehr konkret Position zu beziehen.

Am 22. März informierte die Stadt dann über den Durchbruch. Mit Unterstützung ihrer Stadtwerke ist es gelungen, den bisherigen Betreiber aus seinen langfristigen Verträgen herauszulösen und das Thema in die Hände der Stadtwerke zu legen. Das ist mehr, als viele Anwohner noch vor wenigen Wochen zu hoffen wagten. Der alte Betreiber und seine technischen sowie kaufmännischen ‘Leistungen’ gehören jetzt zur Vergangenheit. Lediglich das Jahr 2018 wird kaufmännisch noch über den alten Betreiber abgerechnet (siehe hierzu Kommentare hier).

Die neue Lösung der Stadt bzw. der Stadtwerke wird hier erläutert.

Die Stadtwerke informieren über ihre Arbeiten übrigens hier.

Unser Weg dorthin ist auf den anderen Seiten dieser Webpräsenz nachzuverfolgen; sie lassen sich über das Inhaltsverzeichnis oder die Timeline erreichen. Enjoy reading.

(jW)